Datum: 10. Oktober 2019        Referent: Alexander Korittko       Ort: Augsburg         

Systemsprenger

Code
(19-12-E-08)

Kinder und Jugendliche, die in Einrichtungen der Jugendhilfe leben, zeigen häufig extreme Verhaltensweisen der Übererregung (Aggression) oder der Untererregung (Dissoziation, Selbstverletzendes Verhalten). Sie scheinen weder mit pädagogischen Mitteln, noch mit psychiatrischen Möglichkeiten betreubar zu sein und gelten daher als “Systemsprenger”.

Versteht man die Symptome als komplexe Traumafolgestörungen, öffnen sich neue Wege.

An diesem Tag soll über Trauma und Traumadynamik gesprochen werden, über äußerst geringe Selbstregulierung und über Formen der Affektregulierung, die zusammen mit einer traumasensiblen Begleitung zu innerer und äußerer Sicherheit führen kann, sodass die permanente Notfallschaltung des Gehirns nicht mehr erforderlich ist.

Methoden

Ort
KJF Berufsbildungs- und Jugendhilfezentrum Sankt Elisabeth, Augsburg

Termin
10. Oktober 2019

Zeiten
09:00 Uhr – 17:00 Uhr

Zielgruppe
Pädagogische Fachkräfte

Teilnehmer/innen
20

Kosten
130,-€ mit Verpflegung

Referenten / Leitung
Alexander Korittko; Diplom Sozialarbeiter und Paar- und Familientherapeut, Systemischer Lehrtherapeut, und Lehrsupervisor (DGSF)

Weitere Hinweise
– – –

Anmeldung / Frist
26. September 2019

Anmeldestatus

Anmeldung

Kontaktformular Kopie
Sie werden direkt zum KJF Akademie Online Formular weitergeleitet.